Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Warendorf

24.04.2019 – 14:24

Polizei Warendorf

POL-WAF: Kreis Warendorf. Gute Arbeit für wenig Geld? - Vorsicht vor falschen Handwerkern

Warendorf (ots)

Betrüger treten immer wieder in ganz unterschiedlichen Rollen auf. Mal geben sie sich als seriös gekleideter Geschäftsmann, mal werden sie als Handwerker in Ar-beitskleidung, als Hilfsbedürftiger oder sogar als angebliche Amtsperson vorstellig. Um an ihr Ziel zu gelangen, überraschen die Täter immer wieder durch außeror-dentlichen Ideenreichtum.

In der jüngsten Vergangenheit ist vermehrt eine Masche festzustellen, die sich gezielt die Sparsamkeit der Bürgerinnen und Bürger zu Nutzen machen möchte. Mit Hochglanz-Flyern werden Reinigungs- oder Pflasterarbeiten zu günstigen Konditionen angeboten. Zusätzlich sollen Gutscheine oder Aktionen mögliche "Kunden" auf das Angebot aufmerksam machen. In vielen Fällen sind die angeblich ausführenden Firmen gar nicht existent. Die angegebenen Telefonnummern werden meistens auf andere Anschlüsse umgeleitet und die Firmenanschriften sind in vielen Fällen frei erfunden.

Reagieren Bürgerinnen und Bürger auf ein solches Angebot, so haben die Betrüger häufig nur ein Ziel: Sie wollen so schnell wie möglich an das Geld oder die Wertsachen der Interessenten kommen. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Vorgehensweisen. Zum einen kündigen die Täter an, dass sie zu zweit kommen um die Arbeiten auszuführen. Dabei werden die "Auftraggeber" dann abgelenkt und ein dritter Täter durchsucht das Haus nach Geld und Wertsachen. Zum anderen bieten die Täter hochwertige Arbeiten für wenig Geld an und verlangen tatsächlich hohe Preise für minderwertige Gewerke.

Die Polizei empfiehlt:

   - Prüfen Sie, ob die Preise der angebotenen Dienstleistungen      
     realistisch sind! Holen Sie sich weitere Angebote von ortsnahen 
     Anbietern ein!
   - Vereinbaren Sie keine Barzahlung!
   - Lassen Sie sich eine Rechnung ausstellen, um den Betrag zu   
     überweisen!
   - Seien Sie misstrauisch, wenn Ihnen Arbeiten an der Haustür 
     persönlich angeboten werden!
   - Ziehen Sie wenn möglich eine Person Ihres Vertrauens hinzu! 

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Warendorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung