Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

17.02.2019 – 19:46

Polizei Warendorf

POL-WAF: Everswinkel. Raubüberfall auf Fußgänger

Warendorf (ots)

Ein Raubüberfall ereignete sich am Sonntag, den 17.02.2019, um 05.00 Uhr, im Bereich einer Arztpraxis an der Münsterstraße. Drei bislang unbekannte Täter sprachen einen 38-jährigen Fußgänger an. Als dieser nicht antwortete, schlug einer der Drei den Everswinkeler zu Boden, so dass dieser das Bewusstsein verlor. Als er wieder zu sich kam, fehlten sein Mobiltelefon und Bargeld. Eine Beschreibung der Tatverdächtigen liegt nicht vor. Einer der Täter sprach mit russischem Akzent. Der 38-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf