Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

30.12.2018 – 12:03

Polizei Warendorf

POL-WAF: Warendorf. Aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei

Warendorf (ots)

Am Sonntag, 30.12.2018, informierte ein aufmerksamer Zeuge gegen 2.45 Uhr die Polizei nach einer Beobachtung in einer Gaststätte an der Emsstraße in Warendorf. Während die Polizisten mit dem 46-jährigen Warendorfer sprachen, entfernte sich der 25-jährige Tatverdächtige. Der 46-Jährige sowie ein 19-Jähriger hatten beobachtet, wie der Tatverdächtige in auffälliger Weise Jacken durchwühlte. Die Beamten folgten dem 25-Jährigen und durchsuchten ihn. Hierbei fanden sie drei Mobiltelefone in seiner Kleidung. Bei zwei von ihnen handelt es sich offensichtlich um Diebesgut. Desweiteren hatte der tatverdächtige Warendorfer eine geringe Menge Rauschgift bei sich. Die Einsatzkräfte stellten sowohl die Handys als auch das Betäubungsmittel sicher. Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf