Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

03.12.2018 – 10:23

Polizei Warendorf

POL-WAF: Kreis Warendorf. Polizei ließ Blutproben entnehmen

Warendorf (ots)

Vier Mal ließ die Polizei am ersten Adventswochenende kreisweit Blutproben entnehmen.

Bereits am Freitagabend (30.11.2018) überprüften Polizisten einen 48-jährigen Autofahrer auf der Milter Straße in Warendorf. Das Ergebnis des Atemalkoholtest des Warendorfers ergab einen Wert von 1,66 Promille. Somit ließen die Beamten dem Mann eine Blutprobe entnehmen und stellten seinen Führerschein sicher.

Am Samstag, 1.12.2018, gegen 3.20 Uhr hielten Einsatzkräfte einen 41-jährigen Fahrzeugführer auf dem Meisenweg in Beelen an. Auch hier hatten die Beamten den Verdacht, dass der Beelener alkoholisiert sein könnte. Dies bestätigte der Atemalkoholtest, der mit 1,16 Promille positiv war. Die Folge waren eine Blutprobenentnahme und eine Führerscheinsicherstellung.

Aufgrund eines defekten Lichts stoppten Polizeibeamte am Sonntag, 2.12.2018, gegen 14.40 Uhr einen 28-jährigen Pkw-Fahrer auf der Industriestraße in Ahlen. Aufgrund des Alkoholgeruchs, der den Polizisten aus dem Auto entgegenschlug, ließen sie den Ahlener einen Atemalkoholtest durchführen. Dieser ergab 1,26 Promille. Die Beamten nahmen den Mann zur Blutprobe mit zur Polizeiwache und stellten seinen Führerschein sicher.

Der vierte Fall ereignete sich am Sonntagabend in Oelde. Aufgrund eines Hinweises überprüften Einsatzkräfte einen 25-Jährigen Autofahrer auf der Geiststraße in Oelde. Mit einem Atemalkoholwert von 1,12 Promille war auch für den Versmolder eine Blutprobe fällig. Da der Mann keinen Führerschein dabei hatte, konnte dieser nicht einbehalten werden. Das taten die Beamten aber mit dem Autoschlüssel des uneinsichtigen Fahrzeugführers.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Warendorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung