Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

07.11.2018 – 10:08

Polizei Warendorf

POL-WAF: Kreis Warendorf/Oelde. Augen auf und Tasche zu! - Polizei informiert Oelder über Taschendiebstahl

  • Bild-Infos
  • Download

Warendorf (ots)

Augen auf und Tasche zu! - lautet der Appell an die Bürgerinnen und Bürger während der landesweiten Aktionswoche zum Taschendiebstahl, die vom 7. bis 13. November 2018 stattfindet. Am Freitag, 9. November 2018, informieren und beraten Mitarbeiter der Kriminalprävention von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr Passanten auf dem Oelder Wochenmarkt und in der Innenstadt rund um das Delikt.

168 Mal langten Täter im vergangen Jahr im Kreis Warendorf zu und bestahlen Frauen und Männer, Alte und Junge. Der Diebstahl von Debitkarten und Personalausweisen ist oft schwerwiegender als der Verlust des Bargelds. Auf der einen Seite steht der zeitliche Aufwand sowie die anfallenden Kosten der Neubeschaffung und auf der anderen Seite der damit mögliche Einsatz durch die Täter. Denn mit den erbeuteten EC-Karten oder Personalausweisen ist es für diese leicht weitere kriminelle Taten zu begehen. Plötzlich erhält man Mahnungen, weil auf den eigenen Namen ein kostspieliger Handyvertrag oder ein teures Abonnement abgeschlossen wurde. Oder das Konto wird für teure Einkäufe geplündert.

Aufgrund der Besonderheiten des Delikts ist Prävention das beste Mittel im Kampf gegen Taschendiebstahl. Bereits sehr einfache Verhaltensweisen können das Risiko verringern, Opfer eines Taschendiebs zu werden. Dies sind insbesondere:

   - Tragen von Geldbörse, Smartphone und anderen Wertgegenständen 
     eng und sicher am Körper
   - Stetige Kontrolle über Handtasche, Rucksack etc. behalten und 
     diese nach jedem Gebrauch wieder verschließen
   - Bewusster Verzicht auf das Mitführen nicht benötigter 
     Wertgegenstände. 

Weitere Informationen zum Taschendiebstahl gibt es auf der Internetseite der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK): http://polizei-beratung.extrapol.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/taschendiebstahl/

sowie der des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen: https://polizei.nrw/artikel/taschendiebstahl-augen-auf-und-tasche-zu-langfinger-sind-immer-unterwegs

Und immer daran denken: Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell