Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

21.09.2018 – 11:31

Polizei Warendorf

POL-WAF: Telgte/Oelde. "Kampagne gegen Geisterradler - Graffitis sprühen für die Verkehrssicherheit" Schonzeit in Telgte beendet, Start der Kampagne in Oelde

POL-WAF: Telgte/Oelde.  "Kampagne gegen Geisterradler - Graffitis sprühen für die Verkehrssicherheit" Schonzeit in Telgte beendet, Start der Kampagne in Oelde
  • Bild-Infos
  • Download

Warendorf (ots)

Mit dieser Kampagne möchte die Kreispolizeibehörde Warendorf die Zahl der Radfahrunfälle im Kreis Warendorf durch so genannte "Geisterradler" senken. Unter "Geisterradler" fallen alle, die den Radweg entgegengesetzt der Fahrtrichtung nutzen und somit eine Gefahrensituation für andere und sich selbst schaffen. Durch das Aufsprühen des "Geisterradler"-Symbols auf ausgewählten Radwegen, soll die Aufmerksamkeit der falsch fahrenden Radfahrer gewonnen und sie zum Seitenwechsel aufgefordert werden!

Nach Warendorf und Ahlen sind die entsprechenden Symbole seit Mitte Juli an ausgewählten Stellen im Stadtgebiet von Telgte zu sehen. Die Verkehrssicherheitsberater waren seit dem mit den Bezirksbeamten an den Örtlichkeiten unterwegs, um die Radfahrenden auf ihr Fehlverhalten und die damit verbundenen Gefahren hinzuweisen. Während der Gespräche wiesen die Polizeibeamtinnen und Polizeibe-amte auch auf eine zivile Mithaftung aufgrund des Fehlverhaltens bei Verkehrsunfällen hin und händigten etwa 550 Flyer aus.

Diese Schonzeit ist ab jetzt beendet. "Geisterradler" müssen ab sofort neben dem verkehrserziehenden Gespräch mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 10 bis 35 Euro rechnen.

Am 28.09.2018 startet die Aktion Geisterradler im Bereich der Stadt Oelde. Das Symbol "Geisterradler Seite wechseln" soll an den folgenden Örtlichkeiten aufgesprüht werden: - Berliner Ring / Warendorfer Straße - Lindenstraße / Warendorfer Straße - Ruggestraße - Warendorfer Straße zwischen Bahnhofstraße und Mühlenweg Vom 01.10.2018 bis 12.10.2018 werden die Verkehrsteilnehmenden durch die Verkehrssicherheitsberatung und den Bezirksdienst vor Ort über die Aktion informiert. "Geisterradler" werden auf ihr Fehlverhalten aufmerksam gemacht und es wird ihnen ein Flyer mit Hinweisen ausgehändigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf