Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

12.07.2018 – 07:23

Polizei Warendorf

POL-WAF: Drensteinfurt-Walstedde. Nach Diebstahl eines Handys in Untersuchungshaft

Warendorf (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Warendorf

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster befindet sich ein 18-Jähriger in Untersuchungshaft. Der junge Mann steht im dringenden Verdacht am Dienstag, 10.7.2018 in einen Aufenthaltsraum eines Walstedder Marktes an der Straße Am Prillbach eingestiegen zu sein und dort ein Handy gestohlen zu haben. Möglicherweise ist er auch für den Diebstahl von Bargeld aus dem dort stehenden Sparschwein verantwortlich, da bei ihm Münzgeld aufgefunden wurde. Mitarbeiter entdeckten den Tatverdächtigen, der flüchtete und sich im Nahbereich versteckt hielt. Die alarmierte Polizei konnte den Mann dort wenig später festnehmen.

Der Obdachlose soll bereits vor wenigen Tagen in dem gleichen Geschäft wegen eines Ladendiebstahls aufgefallen sein. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und seitens des Verbrauchermarktes ein Hausverbot ausgesprochen.

Die Polizei führte den geständigen Heranwachsenden der Amtsrichterin am Amtsgericht Ahlen vor. Diese folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft Münster und ordnete gegen den Tatverdächtigen die Untersuchungshaft wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf