Polizei Warendorf

POL-WAF: Sassenberg. Raser des Tages auf der B 513

Warendorf (ots) - Raser des Tages war am Mittwoch, 5.7.2017, ein 48-Jähriger auf der B 513 zwischen Sassenberg und Greffen. Die Polizei führt dort regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen durch. Der Harsewinkler war nicht nur ein bisschen, sondern sehr deutlich zu schnell unterwegs. Der Mann fuhr mit einem geliehenen Auto 184 km/h statt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Bei einer solchen Überschreitung wird vorsätzliches Handeln unterstellt, so dass sich das Bußgeld erhöht. Der Raser muss mit 1.200 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Während der rasanten Fahrt befanden sich noch die 48-jährige Ehefrau und die achtjährige Tochter im Auto.

Zu schnelles Fahren ist eine der Ursachen für schwere Unfälle mit gravierenden Folgen auf unseren Straßen. Um das Geschwindigkeitsniveau dauerhaft - insbesondere auf den überörtlichen Straßen zu senken - führt die Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Ziel sind weniger Tote und Verletzte im Straßenverkehr. Verkehrsteilnehmer müssen deshalb zu jeder Zeit an jedem Ort mit Geschwindigkeitsmessungen rechnen. Deshalb: brems dich und rette Leben!

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: