Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Warendorf

21.03.2017 – 17:19

Polizei Warendorf

POL-WAF: Warendorf-Vohren. Schwerer Verkehrsunfall auf der B 64

Warendorf (ots)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag, 21.3.2017, gegen 14.15 Uhr, auf der Bundesstraße 64 in Höhe Vohren.

Ein 69-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Volvo die B 64 in Richtung Warendorf. Kurz nach dem Abzweig zur K 18 kam er langsam nach links von der Fahrbahn ab und geriet mit dem Pkw auf die Gegenspur. Eine ihm entgegenfahrende 27-jährige Polofahrerin erkannte die Situation und bremste ihr Fahrzeug ab. Gleichzeitig wich sie soweit möglich nach rechts aus. Dennoch konnte sie einen Zusammenstoß beider Autos nicht mehr verhindern.

Bei dem Unfall verletzten sich die Warendorferin schwer und der Freckenhorster leicht. Rettungskräfte brachten den 69-Jährigen in ein Krankenhaus. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde die 27-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Zuvor mussten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Beelen zur Bergung der jungen Frau aus dem Auto das Dach abtrennen.

Zur Unterstützung der Unfallaufnahme forderte die Polizei eine Drohne der Feuerwehr Warendorf an, die damit Übersichtsaufnahmen von der Unfallstelle fertigte. Die Bundesstraße 64 war für 2,5 Stunden gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr an der K 18 über Sassenberg und der B 475 ab. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 40.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Warendorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf