Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-DO: Polizei sucht mutmaßliche Betrüger - Fahndung mit Lichtbild

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0207 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben am 26. November des letzten Jahres ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

27.01.2017 – 11:46

Polizei Warendorf

POL-WAF: Kreis Warendorf/Beckum. Taschendieb stahl Geldbörse

  • Bild-Infos
  • Download

Warendorf (ots)

Am Freitag, 27.1.2017, gegen 9.20 Uhr, beging ein unbekannter Täter einen Taschendiebstahl in einem Supermarkt an der Sternstraße in Beckum. Die geschädigte Seniorin hatte ihre Handtasche an dem Einkaufswagen gehängt, in der sich die gestohlene Geldbörse befand. Sehr häufig nimmt die Polizei Anzeigen auf, bei denen Portemonnaies aus äußeren Jackentaschen, Handtaschen oder Einkaufskörben gestohlen werden. In vielen Fällen gehen die Bestohlen zu sorglos mit ihren Wertgegenständen um.

Die Opfer von Taschendiebstählen verlieren häufig mehr als nur ihr Geld. Ausweise wieder zu beschaffen, ist sehr aufwändig und teuer. Im schlimmsten Fall werden Konto und Kreditkarte leer geräumt und mit dem Personalausweis Abonnements und Käufe getätigt.

Im Umgang mit Wertgegenständen empfiehlt die Polizei:

   - Rechnen Sie vor allem in Menschenmengen und Supermärkten damit, 
     dass Diebe Sie ablenken wollen, um Sie zu bestehlen. Bleiben Sie
     misstrauisch, wenn Sie von Unbekannten angesprochen werden - mit
     welchem Anliegen auch immer. 
   - Tragen Sie Wertsachen und Dokumente nicht in der Handtasche bei 
     sich, sondern verteilen Sie sie in verschlossenen Innentaschen 
     Ihrer Oberbekleidung. Empfehlenswert sind auch Brustbeutel, 
     Gürtelinnentaschen oder Geldgürtel. 
   - Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche stets verschlossen 
     unter dem Arm geklemmt und mit dem Verschluss zum Körper. In 
     Geschäften, Fußgängerzonen oder ähnlich belebten Bereichen 
     sollten Sie auch Rucksäcke immer verschlossen unter dem Arm 
     tragen. 
   - Verwahren Sie Wertgegenstände wie Geldbörse, Mobiltelefon und 
     Schlüssel nicht in der Einkaufstasche, dem Einkaufskorb oder 
     Einkaufswagen und legen Sie Ihr Portemonnaie an der Kasse nicht 
     aus der Hand. 
   - Lassen Sie Taschen und Wertsachen nie aus den Augen. 
   - Führen Sie nur so viel an Bargeld mit, wie Sie brauchen. 
   - Notieren Sie niemals die vierstelligen PIN-Codes von Debit- oder
     Kreditkarten sowie Mobiltelefonen, sondern lernen Sie diese 
     auswendig. 
   - Wenn Sie doch einmal Opfer geworden sind oder einen Diebstahl 
     beobachten: Verständigen Sie umgehend die Polizei über 110. 
   - Lassen Sie Debit- oder Kreditkarten unverzüglich sperren, wenn 
     diese abhandengekommen sind. Dazu steht Ihnen unter der 
     Telefonnummer: 116 116 ein gebührenfreier Sperrnotruf zur 
     Verfügung. 

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Warendorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf