Polizei Warendorf

POL-WAF: Ahlen. Juwelier bei Raubüberfall leicht verletzt

Warendorf (ots) - Bislang unbekannte Täter überfielen am Donnerstag, 08.10.2015, gegen 14:55 Uhr, in Ahlen ein Juweliergeschäft.

Die zwei männlichen Täter betraten gegen 14:55 Uhr das Juweliergeschäft in der Ahlener Weststraße und sprühten dem anwesenden Inhaber Reizgas oder Pfefferspray ins Gesicht. Sie zerschlugen eine Vitrine und räumten die darin befindlichen Auslagen leer.

Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß aus dem Geschäft in Richtung Markt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief bislang negativ. Der Geschäftsinhaber wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden: Der erste Täter ist etwa 18 Jahre alt, 175 cm groß, trug eine braune Jacke, einen Rundhalspullover, eine Baseballkappe und dunkle Schuhe.

Der zweite Täter ist etwa 23 Jahre alt und 180-185 cm groß. Er trug eine graue Kapuzenjacke, dunkle Hose und dunkle Schuhe. Die Kapuze hatte er aufgesetzt. Er führte eine dicke Tragetasche mit sich.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: