Polizei Warendorf

POL-WAF: Warendorf. Bei Blutprobe Widerstand geleistet

Warendorf (ots) - Eine 28-jährige Bielefelderin leistete am Sonntag, 4.10.2015 bei der Entnahme einer Blutprobe Widerstand. Diese wurde der Frau entnommen, da sie alkoholisiert gegen 6.55 Uhr mit ihrem Auto in Warendorf von der Beelener Straße abkam und in einen Straßengraben fuhr. Dabei verletzte sich die 28-Jährige leicht. Sie führte freiwillig einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,48 Promille ergab. Die Frau wurde aufgrund ihrer Verletzung in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Als die Polizei der 28-Jährigen die Maßnahme erläuterten, widersetzte sie sich den Anordnungen und leistete körperlichen Widerstand. Als weitere Maßnahme stellten die Einsatzkräfte wegen der absoluten Fahruntüchtigkeit den Führerschein der Bielefelderin sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: