Polizei Warendorf

POL-WAF: Drensteinfurt-Rinkerode. Reh ausgewichen - Fahrzeugführerin schwer verletzt

Warendorf (ots) - Schwere Verletzungen erlitt eine 44-jährige Fahrerin eine PKW-Fahrerin aus Senden bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, 18.11.2014, gegen 18:00 Uhr, auf der Kreisstraße 40 in Rinkerode ereignete.

Die 40 Jährige befuhr mit einem Ford Ka die Kreisstraße 40 in Richtung Davensberg. Plötzlich sei ein großes Reh vor ihr Fahrzeug gesprungen. Daraufhin wich sie diesem aus und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Ford überschlug sich und wurde dabei schwer beschädigt.

Die 44-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der Ford Ka musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: