Polizei Warendorf

POL-WAF: Oelde. Trickbetrüger ermittelt

Warendorf (ots) - Am Dienstag, 25.03.2014, um 15.15 Uhr, konnte die Polizei auf der Keitlinghauser Straße in Oelde Trickbetrüger ermitteln. Diese hatten zuvor eine hilflose Lage auf Grund von Spritmangel angegeben. Als Gegenleistung für die Hilfe wurde angeblicher Goldschmuck für einen geringen Bargeldbetrag angeboten. Ermittlungen ergaben, dass die angetroffenen Personen über ausreichend Bargeld verfügten und das es sich bei dem angebotenen Schmuck um Billigimitate handelte. Die angetroffenen Personen wurden nach Personalienfeststellung und Sichrstellung des Schmucks entlassen. Die Polizei weist nochmals daraufhin, dass die angeblichen hilflosen Lagen auf Grund von Spritmangel in den meisten Fällen nur vorgetäuscht werden, um Billigschmuck zu verkaufen. Um keinen Schaden zu erleiden, sollte in diesen Fällen die Polizei verständigt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf

Das könnte Sie auch interessieren: