Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe

24.04.2019 – 09:16

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 190424.1 Brunsbüttel: Freibordunterschreitung

Brunsbüttel (ots)

Dienstagabend haben Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel im Zuge einer Freibordkontrolle eine erhebliche Überladung eines Schiffes festgestellt. Etwa 56 Tonnen hatte die "Wisby Verity" zu viel an Bord.

Gegen 19.15 Uhr unterzogen Polizisten in der Neuen Südschleuse in Brunsbüttel den westwärts unter maltesischer Flagge fahrenden und augenscheinlich zu tief im Wasser liegenden Tanker "Wisby Verity" einer Freibordkontrolle.

Die darauf im Schleusenbecken durchgeführten Messungen ergaben im Abgleich mit dem Internationalen Freibordzeugnis eine Unterschreitung des Mindestfreibordes von vier Zentimetern, was einer Überladung von etwa 56 Tonnen entsprach.

Vermutlich wurde aufgrund mangelnder Übersicht der Schiffsführung über die Ballastwasserbestände an Bord zu Beginn der Nord-Ostsee-Kanal-Passage in Kiel zu viel Kraftstoff gebunkert, was letztlich zu der Unterschreitung des Mindestfreibordes führte.

Das Schiff war auf der Reise von Schweden nach Antwerpen und kam während der Weiterfahrt durch Abpumpen von Frisch- und Ballastwasser wieder auf Marke.

Die Beamten leiteten gegen den philippinischen Kapitän ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und nahmen auf Weisung der Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2.400 Euro.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe