Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Kradfahrer schwer verletzt - Velbert - 1905101

Mettmann (ots) - Am Freitagmittag des 17.05.2019 gegen 13:30 Uhr befuhr ein 60 jähriger Velberter mit seiner ...

POL-ROW: Pkw überschlägt sich auf der Hansalinie - 2 Verletzte-

Sittensen (ots) - Am späten Samstagnachmittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 1 in der Gemarkung Kalbe ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe

13.12.2017 – 12:00

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 171213.2 Agethorst: Ein Feierabendbier zu viel...

Agethorst (ots)

Dienstagnachmittag hat ein Mann mit seinem Fahrzeug in Agethorst einer anderen Verkehrsteilnehmerin die Vorfahrt genommen und so einen Verkehrsunfall verursacht. Wie sich herausstellte, war der 34-Jährige nicht nüchtern.

Um 17.00 Uhr verließ der Beschuldigte die Autobahn 23 an der Anschlussstelle Schenefeld. An der Einmündung in die Bundesstraße 430, Burenbrook, nahm der aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde Stammende einer auf der Bundesstraße in Richtung Wacken fahrenden Frau die Vorfahrt, so dass sein Peugeot mit dem Fiat der Geschädigten kollidierte. Während der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten bei dem Unfallverursacher Atemalkohol fest. Dieser, so der 34-Jährige, stamme von dem obligatorischen Feierabendbier, das er gerne trinken würde. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,51 Promille, worauf ein Polizist die Entnahme einer Blutprobe anordnete. Den Führerschein des Beschuldigten behielten die Einsatzkräfte ein und fertigten eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke.

Die an den Unfallwagen entstandenen Schäden dürften sich insgesamt auf etwa 4.000 Euro belaufen, die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe