Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 171120.3 Brunsbüttel: Seeunfall in der Schleuse Brunsbüttel

Brunsbüttel (ots) - In der Nacht zum Samstag ist ein Schiff in der Brunsbütteler Schleuse gegen eine Seitenmauer geraten. Dabei entstand sowohl am Schiff als auch an dem Schleusenbauwerk leichter Sachschaden.

Um 23.48 Uhr lief das unter der Flagge von Antigua und Barbuda fahrende Motorschiff "Carina" in die Neue Nordschleuse ein, um an der Mittelmauer festzumachen. Beim Aufstoppen klappte das Heck nach Backbord ab, starke Winde erhöhten diesen Effekt. Der Frachter berührte mit seinem Steuerbordbug die Mittelmauer und mit dem Backbordheck die gegenüberliegende Seitenmauer der Schleuse. Am Schiff und am Schleusenbauwerk entstand dadurch leichter Sachschaden. Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft erhielt von dem Sachverhalt Kenntnis, ordnete jedoch keine weiteren Maßnahmen an. Die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung wird über das Geschehen informiert.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: