Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

14.07.2017 – 11:28

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 170714.1 Heide: Wiederstand durch zwei Männer in Heide

Heide (ots)

Im Rahmen eines Einsatzes haben Donnerstagabend zwei Männer in Heide erheblichen Widerstand gegen die Einsatzkräfte geleistet. Ein Polizist erlitt dabei leichte Verletzungen, blieb aber dienstfähig.

Kurz nach 23.00 Uhr fuhr eine Streife zur Eisdiele am Markt, weil dort zwei Betrunkene herumschreien sollten und versucht hatten, einen Mann von seinem Fahrrad zu schubsen. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen 40- und auf einen 41-Jährigen. Wegen der vorangegangenen versuchten Körperverletzung zum Nachteil des Radlers sollten bei beiden Personen die Personalien festgestellt werden. Der ältere Mann sträubte sich vehement dagegen, worauf ihn die Polizisten zum Streifenwagen brachten. Hier trat der Beschuldigte wild um sich, während sein Kumpel auf Beamte einzuschlagen versuchte. Weil sich die Gemüter der in Dithmarschen Lebenden nicht beruhigten, kamen die Männer unter heftiger Gegenwehr ins Polizeigewahrsam - zuvor entnahm ein Arzt den Betrunkenen eine Blutprobe. Da der 41-Jährige auch in der Gewahrsamszelle weiterhin tobte, kam er schließlich in ein Krankenhaus, um eine Eigenverletzung zu verhindern. Ein Beamter erlitt im Zuge des Widerstandes eine Blessur am Unterarm - er suchte später selbständig einen Arzt auf, war aber weiterhin dienstfähig.

Die beiden Beschuldigten müssen sich nun wegen dem Widerstand und der versuchten Körperverletzung verantworten.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung