Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe

07.12.2016 – 13:14

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 161207.6 Lehe: Nicht alle meinen es so gut wie der Weihnachtsmann!

Lehe (ots)

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit wird hier und da gern an das (Mit-)Gefühl der Menschen appelliert. Doch nicht immer steckt eine gute Absicht dahinter. Neben ehrenwerten Spendensammlern sind leider immer wieder solche unterwegs, die es auf das Geld Gutgläubiger abgesehen haben - so offenbar auch in Lehe.

Am gestrigen Tage meldete sich eine Frau aus Lehe bei der Polizei, nachdem sie vormittags an der Haustür Besuch von einem ihr Unbekannten hatte. Der gab vor, für einen Wanderzirkus zu sammeln. Als die Frau sagte, dass sie nichts geben wolle, verwickelte der Fremde sie in ein Gespräch und bat schließlich um Einlass, um die Toilette aufsuchen zu können. Aber auch diesen Wunsch verwehrte die skeptische 57-Jährige dem Besucher glücklicherweise, so dass dieser sich schließlich trollte. Gutes hatte der Mann vermutlich nicht im Sinn, denn zumindest ein in und um Lehe gastierender Zirkus ist der Polizei nicht bekannt. Leider meldete die Betroffene den Vorfall nicht sofort, so dass eine mögliche Überprüfung der Person nicht erfolgen konnte.

Im Zusammenhang mit dem vorliegenden Fall möchte die Polizei davor warnen, fremden Personen oder solchen, die sich nicht zweifelsfrei ausweisen können, Gelder an der Haustür zu überreichen oder diese gar in das eigene Haus zu lassen. Geschäfte mit legalem Hintergrund von vertrauenswürdigen Firmen werden in der Regel nicht an der Haustür abgeschlossen. Seien Sie also kritisch und alarmieren bei Unsicherheiten die Polizei - jeder ehrliche Spendensammler oder Geschäftsmann wird dafür Verständnis haben!

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung