Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

04.04.2016 – 14:43

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 160404.5 Heide: Früher oder später...

Heide (ots)

Ein gutes Auge und einen langen Atem hat in der Nacht zum Sonntag ein Polizist aus Heider bewiesen, als er eine per Haftbefehl gesuchte Person wiedererkannte und nach einer längeren Flucht durch Innenstadtgassen und -höfe schließlich stellte. Mittlerweile befindet sich der Festgenommene in einer Justizvollzugsanstalt.

Gegen 23.30 Uhr entdecke der Beamte im Rahmen der Streife in Heide Am Markt eine männliche Person, die ihm von Fahndungsbildern her bekannt erschien. Kurzerhand sprach er den Zwei-Meter-Mann an, worauf dieser sofort die Flucht ergriff. Zu Fuß nahm der Polizist die Verfolgung des 30-Jährigen auf, die durch mehrere Straßen führte. Die bessere Kondition besaß letztlich der Beamte, der den stattlichen Gesuchten schließlich ergreifen und mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte gegen heftigen Widerstand auf das Heider Revier verbringen konnte. Hier bestätigte sich, dass das Hamburger Landeskriminalamt den 30-Jährigen per Untersuchungs-Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben hatte. Der Festgenommene hatte gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen und muss mit einer längeren Haftstrafe rechnen. Nach der Vorführung vor einem Haftrichter am Sonntag in Meldorf kam der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe