Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

27.11.2015 – 12:31

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 151127.3 Itzehoe: Familienstreit endet für jungen Mann im Gewahrsam

Itzehoe (ots)

In der Nacht zu heute ist es in einer Itzehoer Wohnung zu einem Streit zwischen einem jungen Mann und seiner Mutter gekommen. Der Unruhestifter landete zur Befriedung der Situation schließlich im Itzehoer Polizeigewahrsam.

Gegen 03.00 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei, weil er in einem Mehrfamilienhaus in der Schumacherallee Hilfeschreie und Gepolter vernommen hatte. Wie sich bei Erscheinen zweier Streifenwagen herausstellte, kamen die Rufe und der Lärm aus der Wohnung einer 60-Jährigen. Diese war Opfer der Aggressionen ihres 29-jährigen Sohnes geworden, der die Frau in einem Zimmer eingeschlossen und mit einem Messer bedroht hatte -zudem hatte der Beschuldigte eine Gardine von der Wand gerissen. Die Hintergründe des aggressiven Verhaltens ließen sich nicht klären, und der stark Alkoholisierte war nicht zu beruhigen. Da er mit weiteren Angriffen auf seine Mutter drohte, nahmen die Einsatzkräfte ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten mit auf das Polizeirevier. Ein hier freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest lieferte ein Ergebnis von 2,2 Promille, ein Polizist ordnete darauf die Entnahme einer Blutprobe an. Seinen Rausch konnte der Beschuldigte dann bis zum Morgen in einer Gewahrsamszelle ausschlafen. Mit einer Anzeige wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Freiheitsberaubung im Gepäck durfte er diese am Freitagvormittag wieder verlassen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe