Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe

19.11.2015 – 13:12

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 151119.4 Heide: Polenböller verursacht heftige Detonation

POL-IZ: 151119.4 Heide: Polenböller verursacht heftige Detonation
  • Bild-Infos
  • Download

Heide (ots)

Wer am Dienstagmorgen ausschlafen wollte und seine Wohnung im Bereich der Straße Markt in Heide besaß, dem war dieses Vorhaben nicht vergönnt. Denn um 06.45 Uhr zündeten Unbekannte einen Feuerwerkskörper und verursachten damit eine heftige Detonation.

Den Ursprung des extremen Lärms erkundend, stießen Beamte des Heider Reviers auf der Rasenfläche der Sankt Jürgen Kirche auf die spärlichen Überreste eines so genannten Polenböllers. Über dem Markt selbst war eine größere weiße Rauchwolke zu sehen, im Rasen ein kleines Loch. Hinweise auf diejenigen, die den offensichtlich illegalen Böller mit der Bezeichnung "Barracuda Strong" gezündet haben, konnten die Polizisten bis jetzt nicht erlangen - sie ermitteln wegen des Verstoßes gegen das Sprenggesetz. Wer Angaben zu den Unbekannten machen kann, sollte sich unter der Telefonnummer 0481 / 940 melden.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei ausdrücklich vor dem Erwerb und Gebrauch illegaler Böller - diese sind gefährlich und unberechenbar und können schwere Verletzungen verursachen. Auch die Benutzung von legalem Feuerwerk sollte nur mit Bedacht und unter Beachtung der Sicherheitshinweise erfolgen.

Im Anhang an die Meldung befindet sich ein Foto.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung