Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe

12.11.2015 – 13:25

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 151112.2 Brunsbüttel: Einbrecher leistet erheblichen Widerstand

Brunsbüttel (ots)

Dank eines Zeugenhinweises ist es der Polizei gelungen, am Mittwochabend in Brunsbüttel einen Einbrecher festzunehmen. Der junge Mann leistete dabei erheblichen Widerstand, verletzte einen Beamten und sich selbst leicht und beschädigte einen Streifenwagen.

Gegen 21.30 Uhr alarmierten zwei Passanten die Polizei, nachdem sie in einem Hörgerätehandel in der Koogstraße einen Einbrecher auf frischer Tat beobachtet hatten. Noch vor Eintreffen mehrerer Streifen floh der Täter mit einem Fernsehgerät und einer Kaffeekasse, wobei er den Fernseher in Tatortnähe zurück ließ. Dank der guten Beschreibung des Flüchtigen durch die Zeugen gelang es Einsatzkräften, den 21-Jährigen nur wenig später in der Koogstraße festzunehmen. Hiergegen wehrte sich der zeitweise hochgradig aggressive Brunsbütteler erheblich, so dass die Beamten ihm Handfesseln anlegten. Bereits im Polizeifahrzeug sitzend beleidigte, bedrohte und bespuckte der Festgenommene die Polizeikräfte und trat nach ihnen. Zudem schlug er mehrfach mit dem Kopf gegen die Fahrzeugscheibe. Schließlich riefen die Beamten einen Rettungswagen hinzu, da der Beschuldigte sich durch sein Gebaren blutende Verletzungen zugezogen hatte. Erst im Krankenhaus beruhigte sich der vermutlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stehende Mann. Zur Feststellung von Drogen und Alkohol in seinem Blut entnahm ihm hier ein Arzt eine Blutprobe.

Der polizeilich bereits Bekannte wird sich unter anderem wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und wegen des Widerstandes verantworten müssen - ein Polizist erlitt durch seinen Tritt eine Beinverletzung, im Streifenwagen zerstörte der 21-Jährige Teile der Beleuchtung.

Die Ermittlungen in diesem Fall hat die Heider Kripo übernommen. Zu prüfen bleibt, ob der Täter für weitere Einbrüche in Brunsbüttel verantwortlich ist. Die im vorliegenden Fall entwendete Kasse blieb verschwunden. Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell