Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 150928.7 Kreis Steinburg: Seniorin wird Opfer von Trickdieben - die Polizei ermahnt zur Vorsicht am Telefon!

Kreis Steinburg (ots) - In der vorletzten Woche ist es Trickdieben im Itzehoer Umland gelungen, von einer älteren Frau eine fünfstellige Summe Bargeld und eine größere Menge Edelmetall zu ergaunern. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei nochmals dringend vor Verträgen und Verhandlungen am Telefon und an der Haustür, egal ob vermeintlich privater oder geschäftlicher Natur.

Am 17. September 2015 erhielt die 83-Jährige einen Telefonanruf eines angeblichen Anwalts, der vorgab, sie kostenfrei in einem Verfahren vor Gericht verteidigen zu wollen. Hintergrund sei die bereits über Jahre andauernde Mitgliedschaft der Rentnerin in einer Institution, für die sie trotz regelmäßiger Fälligkeit keine Beiträge gezahlt habe. Diese Gelder sollten nun eingetrieben werden, die Staatsanwaltschaft sei bereits am Ball. Der vertrauensvoll wirkende Anrufer überzeugte die Geschädigte davon, dass es besser sei, sie hole ihr Vermögen vom Girokonto nach Hause, um es so vor einer wahrscheinlich anstehenden Pfändung zu retten. Die Dame kam diesem Tipp verunsichert nach und übergab am darauffolgenden Tag einen fünfstelligen Geldbetrag an einen vermeintlichen Vertrauensmann des Anrufers, der das Bare an der Wohnanschrift in Empfang nahm. So sollte das Geld nicht nur vor einer Bankpfändung, sondern auch vor einem Zugriff bei einer drohenden Wohnungsdurchsuchung sicher sein. Durch die Gesamtumstände völlig verängstigt, händigte die Frau außerdem Platin im Wert von mehreren tausend Euro aus und vernichtete jegliche Bescheinigungen, die der Gauner ihr ausgestellt hatte. Keinesfalls sollte die angeblich agierende Staatsanwaltschaft von ihrem Vermögen wissen. Unter glaubhafter Zusicherung, dass die Seniorin ihr Geld und das Edelmetall zur Weihnachtszeit nach Beendigung des Verfahrens zurückbekommen würde, bedankte sich der falsche Anwalt am Telefon und verabschiedete sich schließlich bei der Geschädigten. Ein späterer Rückruf bei dem Täter verlief natürlich im Nichts...

Bisher haben die Ermittler keine Hinweise auf die beiden Betrüger erlangen können. Denjenigen, der bei der Steinburgerin an der Haustür aufgetaucht war, beschrieb die Frau als etwa 170 bis 175 cm groß und von sportlicher und kräftiger Statur mit breiten Schultern. Der Mann trug eine braune Lederjacke, war gebräunt und hatte glatte mittelblonde Haare. Genau wie der Anrufer sprach auch er einwandfreies Deutsch. Bei dem Fahrzeug, mit dem er unterwegs war, handelte es sich um einen blauen, mittelgroßen und sportlichen Wagen. Wer Hinweise auf die Personen oder das Fahrzeug geben kann, sollte sich bei der Itzehoer Kripo unter der Telefonnummer 04821 / 6020 melden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: