Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 140806.2 Lunden: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Betrug und Verleumdung

Lunden (ots) - Derzeit ermitteln die Beamten der Polizeistation Lunden gegen eine junge Frau wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, des Betruges und der Verleumdung. Opfer der Beschuldigten waren Menschen, deren Hilfsbereitschaft sie ausgenutzt und die sie hinterlistig getäuscht hat.

Grundlage der Machenschaften der jungen Frau aus Lunden war eine unwahre Geschichte, in der sie behauptete, dass ein 24 Jahre alter Bekannter ihrer minderjährigen Tochter körperliche Schäden zugefügt, sie mit Spiritus übergossen und angezündet hätte. Die daraus resultierenden Verletzungen seien so erheblich gewesen, dass das Mädchen daran verstorben sei. Neben der unwahren Behauptung zulasten des jungen Mannes, die sie in weiten Kreisen öffentlich machte, ergaunerte sie von einem entfernt bekannten Ehepaar 1.500 Euro, um damit die Kosten der nun angeblich anstehenden Trauerfeier zu decken. Außerdem lieh sie das Auto des Paares für Erledigungsfahrten, trotzdem sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Nachdem die Lundenerin der Polizei bereits aus der Vergangenheit unter anderem wegen Betrügereien bekannt war, fertigten die Beamten in dieser Angelegenheit eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Verleumdung und des Betruges.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: