Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 140716.10-Itzehoe: Polizei und Kreisabfallbehörde kontrollierten Sperrmüllsammler

Kreis Steinburg (ots) - Sperrmüllabfuhr in Itzehoe: Beamte der Fachdienste Umweltschutz bei den Polizei-Bezirksrevieren Itzehoe und Heide sowie der Abfallbehörde des Kreises Steinburg nahmen den Termin zum Anlass, Kontrollen im gesamten Stadtgebiet durchzuführen. Die Aufgabe dabei - mit Hilfe des Abfallrechts zu verhindern, dass Elektrogeräte, die rechtlich gesehen unter den Abfallbegriff fallen, in die illegale Verwertung kommen.

Dazu Polizeihauptmeister Norbert Früchtenicht (PBR Itzehoe): "Im Rahmen der Sperrmüllabfuhr dürfen bereitgestellte Elektrogeräte von privaten Sperrmüllsammlern nicht mitgenommen werden. Es gibt dafür ein vom Kreis eingerichtetes Sammelsystem. Der Kreis ist Eigentümer dieser Geräte und vergibt die Abholung an bestimmte Unternehmen."

In der Zeit von 8.30 bis 14 Uhr kontrollierten die Bediensteten insgesamt acht Sperrmüllsammler und deren Fahrzeuge. War die Zahl der Beanstandungen in der Vergangenheit relativ hoch, so haben die zurückliegenden Maßnahmen offenbar zu dem Ergebnis geführt, dass sowohl Polizei als auch Kreis Steinburg diesmal erheblich weniger zu monieren hatten. Norbert Früchtenicht: "Wir haben niemanden angetroffen, der illegal Elektrogeräte in seinem Sperrmülltransport mit dabei hatte. Das führen wir auf den Überwachungsdruck zurück. Wir gehen davon aus, dass sich herumgesprochen hat, dass Polizei und Kreis an Sperrmülltagen auch kontrollieren. "

Und dennoch: Wenn sich Polizei und Abfallbehörde auf den Weg machen, wird auch genau kontrolliert. Und wenn dann Unregelmäßigkeiten festgestellt werden, werden sie auch beanstandet und müssen abgestellt werden. Diesmal waren es hauptsächlich die so genannten A-Schilder, die fehlten. Mit ihnen müssen die Fahrzeuge ausgestattet sein, die zum Sperrmüllsammeln genutzt werden.

Norbert Früchtenicht kündigt an, dass Polizei und Kreis, die auch diesmal gut und konstruktiv zusammengearbeitet hätten, die Kontrollen an Sperrmülltagen fortsetzen werden - in Itzehoe aber auch in anderen Städten und Gemeinden im Kreisgebiet.

Hermann Schwichtenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 / 602 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: