Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 140328.4-12.90-12.91-izpd-Lunden-Junger Ladendieb wollte der Polizei Bären aufbinden

Kreis Dithmarschen (ots) - Mit einer Lüge wollte sich ein 14-jähriger Ladendieb aus dem Großraum Lunden letztlich aus der Klemme befreien - doch ihm ging niemand auf den Leim. Folgendes hatte sich gestern Nachmittag in der Koogchaussee und anderswo im Bereich des Amtes Kirchspielsamtgemeinden Eider zugetragen:

Der Junge war vom Personal eines Verbrauchermarkts dabei ertappt worden, wie er zwei Tafeln Schokolade im Wert von knapp drei Euro an sich brachte, die er aber dennoch nicht bezahlen wollte - sonst hätte er die Waren auch nicht an seinem Körper versteckt. Er wurde festgehalten, und gegenüber der Polizei nannte der geständige 14-Jährige seinen Namen und sein Geburtsdatum zwar ordnungsgemäß, doch mit der Angabe seiner Wohnadresse nahm er es nicht so genau: Er machte falsche Angaben.

Weil er wohl ahnte, dass von seinen Erziehungsberechtigten hinsichtlich des Ladendiebstahls unangenehme Fragen gestellt werden könnten, betonte er zunächst wahrheitswidrig, dass seine Eltern in einem bestimmten Haus wohnen würden, aber nicht zuhause seien. Als die Polizei jedoch darauf bestand, ihn seinen Eltern übergeben zu wollen, zeigte er den Ordnungshütern ein Haus mit einer anderen Hausnummer als die, die er zuvor angegeben hatte.

Es erschien auch ein Mann an der Tür. In dessen Gegenwart blieb der 14-Jährige dabei, dass das sein Vater sei. Als der Junge merkte, dass ihm die Beamten keinen Glauben schenkten, versuchte er plötzlich wegzulaufen. Doch das misslang: Bei der überhasteten Flucht fiel er hin, und die Beamten setzten ihn danach wieder in den Streifenwagen.

Das muss den Beschuldigten aufgerüttelt haben, denn plötzlich nannte er die Wohnanschrift, die auch der Realität entspricht.

Nachdem die Beamten den Jungen an einen Erziehungsberechtigten übergeben hatten, kam der zweite Teil ihrer Arbeit: Auf der Dienststelle fertigten sie die fällige Strafanzeige wegen Diebstahls gegen den strafmündigen Jungen.

Hermann Schwichtenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 / 602 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: