Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe

19.03.2014 – 15:38

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 140319.3-12.90-12.91-izpd-Heide-Festnahmen nach Einbrüchen

Kreis Dithmarschen (ots)

Die Kripo Heide teilt mit:

"In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es in Heide zu drei Einbrüchen: In der Lindenstraße wurde in einen Kindergarten eingebrochen, in der Esmarchstraße in ein Einfamilienhaus und außerdem in das Vereinsheim vom Heider SV in der Meldorfer Straße.

Hinweise aus der Bevölkerung führten die Kripo zu zwei polizeibekannten Männern aus Heide (beide 20). Gegen sie wurde noch am Montag ein Durchsuchungsbeschluss beantragt.

Bei zwei zeitgleich durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen konnte ein Großteil des Stehlgutes (u.a. Bargeld, Computer, Laptop, Bildschirm) aus allen drei Einbrüchen sichergestellt werden.

Ein Täter gab die Taten zu - er wurde nach der polizeilichen Vernehmung wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Gegen den zweiten Täter lag ein Haftbefehl vor, weil er nicht zu seiner Hauptverhandlung in einem anderen Verfahren erschienen war. Er wurde dem zuständigen Richter vorgeführt, der den Haftbefehl bestätigte und den 20-jährigen in die Jugendarrestanstalt Schleswig einwies. Der 20-Jährige ist ebenfalls überwiegend geständig. Gegen ihn wird außerdem ermittelt, weil ihm der Einbruch in die katholische Kirche in Heide vom 21. auf den 22. Februar 2014 aufgrund der am Tatort gesicherten Spuren zugeordnet werden konnte. Die Tat wurde von ihm eingeräumt, obwohl er sich aufgrund von Alkoholproblemen nur eingeschränkt daran erinnern will. Der Täter hatte vermutlich Geld gesucht.

Ein fremdenfeindlicher Hintergrund oder ein gezielter Akt gegen die Kirche kann mit großer Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden. Konkrete Hinweise auf Mittäter liegen nicht vor.

Beide Täter waren bereits am Sonnabend, den 15. März 2014 (gegen 12 Uhr) aufgefallen, nachdem sie in Heide in der Alfred-Dührssen-Straße Buschwerk angezündet haben sollen. Im Zuge einer Auseinandersetzung schlugen sie auch gegenseitig auf sich ein. Sie wurden in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Ein Täter leistete dabei Widerstand. Wieder aus polizeilicher Obhut entlassen, verübten sie danach die drei Einbrüche

Insgesamt dauern die Ermittlungen wegen möglicher weiterer Straftaten an."

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 / 602 2010
Mobil: +49 (0) 171 337 53 56
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe