Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: Marne: Rosenmontagsveranstaltung verlief aus Sicht der Polizei ruhig

Kreis Dithmarschen (ots) - Zum polizeilichen Geschehen bei den Rosenmontagsaktivitäten teilt die Polizeistastion Marne mit:

Das bewährte Sicherheitskonzept, das aufgrund der letztjährigen Erfahrungen noch einmal verbessert worden ist, hat auch in diesem Jahr wieder hervorragend gegriffen.

Die mit dem Fahrzeug angereisten Besucher haben sich dem Appell, Fahrgemeinschaften zu bilden oder sich fahren zu lassen, zu Herzen genommen, so dass das Parkplatzproblem überschaubar war.

"Der eigentliche Rosenmontagsumzug", so Polizeihauptmeister Claus Stehr, "verlief aus polizeilicher Sicht reibungslos. Es wurden keine betrunkenen Jugendlichen aufgegriffen." Ergänzend dazu eine Äußerung von Polizeihauptkommissar Rainer Barke, Polizeirevier Brunsbüttel: "Es handelt sich um den wohl polizeilich ruhigsten Rosenmontagseinsatz seit vielen Jahren."

Gemessen an einem Besucheraufkommen von zirka 22.000 Menschen mit vielen stark angetrunkenen Erwachsenen, war die Zahl der polizeilich relevanten Vorfälle relativ gering. Durch die starke polizeiliche Präsenz an den erkannten Brennpunkten konnten Streitigkeiten im Vorfeld bereits geschlichtet werden. Die dort eingesetzten Beamten erfuhren durch viele Rosenmontagsbesucher Zuspruch.

Insgesamt hatten die eingesetzten Nachtdienstbeamten 13 Einsätze zu bewältigen:

In einer Diskothek in der Norderstraße wurde ein 19-jähriger Mann aus Nordfriesland nach einem Streit mit einer unbekannten männlichen Person durch eine so genannte "Kopfnuss" verletzt.

In einer Gaststätte in der Bahnhofstraße wurde ein 28-jähriger Marner angezeigt, weil dieser ein Funkgerät des Sicherheitsdienstes mutwillig beschädigt hatte und sich im Anschluss weigerte, die Gaststätte zu verlassen. Außerdem mussten die Beamten in mehreren Fällen Streitigkeiten schlichten, diverse Fundsachen entgegennehmen und drei aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses hilflosen Personen helfen, ihren richtigen Weg zu finden.

Wie in den vergangenen Jahren, so kontrollierte die Polizei auch diesmal den Fahrzeugverkehr. Daran beteiligt - die Polizei-Bezirksreviere Heide und Itzehoe. Claus Stehr: "Für die Maßnahmen der Verkehrspolizei hatten die Fahrzeugführer überwiegend Verständnis."

Eine Geschwindigkeitskontrolle in Trennewurth ergab bei 1744 kontrollierten Fahrzeugen 264 Überschreitungen. Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung wurde mit 126 km/h bei erlaubten 70 km/h gemessen. Überwacht wurde die Geschwindigkeit auch mit dem mobilen Laser-Gerät (TraffiPatrol). Am schnellsten war ein Kraftfahrer unterwegs, der bei erlaubten 50 km/h mit 74 km/h gemessen wurde. Das brachte dem Fahrer eine Anzeige ein. 21 Kraftfahrer erhielten Kontrollberichte - beanstandet wurden Fahrzeugmängel oder fehlende Fahrzeugpapiere.

Bei einer Standkontrolle in der Wilhelmstraße in Marne, wurde bei einem 47-jährigen polnischen Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab für ihn einen Wert von 1,3 Promille. Rechtliche Folgen: Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Bei einer anderen Person ergab ein Atemalkohltest einen Wert von 0,66 Promille. Dieser Fahrzeugführer muss mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Außerdem stellten die Beamten der Polizei-Bezirksreviere einen Zweiradfahrer fest, der die Fahrerlaubnis nicht besaß und dessen Fahrzeug nicht versichert war.

Auffallend: Die Polizei beobachtete, dass sich Fahrzeugführer, die unter Alkoholeinfluss standen, nicht ans Steuer setzten. Claus Stehr: Sie haben sich von Eltern oder Bekannten abholen lassen oder sind von Fahrzeugführern nach Hause gebracht worden, die bewusst nüchtern geblieben sind. Erfreulicherweise waren darunter zahlreiche jüngere Menschen."

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Pressestelle
Heise / Schwichtenberg
Telefon: 04821 / 602 2010
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: