Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg)

POL-HEF: Falscher 60-jähriger BKA-Beamter von Polizei festgenommen
/ Polizei ermittelt gegen 26-jährigen Asylbewerber wegen Verdachts der sexuellen Belästigung

Bad Hersfeld (ots) - BAD HERSFELD. Am "Lolls-Mittwoch" (12.10.) fand anlässlich des Lullusfests in Bad Hersfeld der traditionelle Lulluskrammarkt statt. Bei starken Besucheraufkommen, kam es aus polizeilicher Sicht lediglich zu zwei nennenswerten Ereignissen:

Gegen 17.00 Uhr wurde eine Streife auf dem Lollsmarkt von Zeugen auf einen 60 jährigen Bad Hersfelder aufmerksam gemacht, der zuvor eine Frau körperlich attackiert haben soll. Wie sich herausstellte, soll der Mann heimlich Frauen auf dem Festplatzgelände fotografiert haben. Als ihn eine 42-jährige geschädigte Festplatzbesucherin darauf ansprach, dies zu unterlassen, wurde er aggressiv und attackierte sie sogar körperlich. Ein 28-jähriger Thüringer Festplatzbesucher zeigte Zivilcourage und verhinderte Weiteres. Der 60 Jährige behauptete dann sogar, Beamter des Bundeskriminalamts zu sein, bevor er die Flucht ergriff. Der Tatverdächtige konnte unmittelbar darauf von auf dem Festplatzgelände eingesetzten Polizeibeamten festgenommen werden. Auch gegenüber den Polizeibeamten zeigte sich der nur mäßig alkoholisierte Tatverdächtige äußerst aggressiv. Auf richterliche Anordnung hin erfolgte eine Blutentnahme bei dem Mann. Danach musste der 60 Jährige in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Es wurden Strafanzeigen wegen Nötigung auf sexueller Grundlage und Amtsanmaßung gegen ihn gefertigt. Auf Grund der bisherigen Ermittlungsergebnisse muss davon ausgegangen werden, dass der Beschuldigte bereits zuvor in ähnlicher Weise aktiv geworden ist. Die Kriminalpolizei Bad Hersfeld hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach weiteren Zeugen oder gar Geschädigten. Der Tatverdächtig wird wie folgt beschrieben:

   - 60 Jahre alt, ca. 1,80m groß, kräftige, sportliche Figur
   - deutscher Staatsangehöriger
   - Brillenträger, kurzes, graues Haar
   - trug verschmutzte Bluejeans und eine grüne Wattejacke
   - er führte einen schwarzen Rucksack mit sich. 

Hinweise richten sie bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/ 932-0.

Wie der Polizei erst am gestrigen Abend bekannt wurde, kam es bereits in den Abendstunden des 10.10.2016 (Lollsmontag), zu einem sexuellen Übergriff auf eine 24-jährige Frau aus Bad Hersfeld. Ihren Angaben zufolge wurde sie in einem Festzelt am Rande des Lullusfests mehrfach durch einen bis dahin unbekannten Tatverdächtigen unsittlich berührt. Aus Scham erstattet sie jedoch nicht unmittelbar eine Strafanzeige. In den Abendstunden des 12.10.2016 erkannte eine Polizeibeamtin den Tatverdächtigen auf dem Festplatzgelände, so dass er in der Folge vorläufig festgenommen werden konnte. Es handelte sich dabei um einen 26-jährigen Asylbewerber aus Pakistan, der sich bereits seit zwei Jahren in Deutschland aufhält. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Fulda wurde er nach der Identitätsfeststellung entlassen. Er hat einen festen Wohnsitz in Bad Hersfeld und es bestand kein Haftgrund gemäß der Strafprozessordnung. Außerdem wurde dem 26-jährigen ein Platzverweis für das Lullusfest erteilt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Manfred Knoch
Telefon: 06621/932-131
Fax: 06621/932-150

Original-Content von: Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg)

Das könnte Sie auch interessieren: