Polizei Vogelsberg (Alsfeld, Lauterbach)

POL-VB: Medieninformation vom 27.12.2014 - Zusammenfassung der Weihnachtsfeiertage

Lauterbach (ots) - Versuchte Vergewaltigung ALSFELD- Eine 22jährige Frau aus Alsfeld entging am 2. Weihnachtsfeiertag nur knapp einer Vergewaltigung. Sie war gegen 20 Uhr zu Fuß auf dem Radweg parallel zur Bundesstraße 62 von Alsfeld kommend in Richtung Leusel unterwegs. Am Ortsrand von Alsfeld traf sie auf eine männliche Person und beide setzten ihren Weg zunächst gemeinsam fort. Kurz darauf wurde der Mann mehr und mehr zudringlich und er drückte die junge Frau in ein Gebüsch hinein. Dort versuchte er sein Opfer zu vergewaltigen. Aufgrund der Gegenwehr der jungen Frau ließ der Mann von ihr ab und flüchtete zurück in die Ortslage nach Alsfeld. Der Tatverdächtige Mann soll ca. 40 Jahre alt und vermutlich südländischer Herkunft gewesen sein. Er trug eine schwarze Lederjacke und hatte eine Jeans an. Auffällig waren seine spitze Nase und sein kurzes, gekräuseltes, grau-weißes Haar. Er dürfte im Gesicht sichtbare Kratzwunden haben, die ihm die junge Frau zugefügt hatte. Wer hat Wahrnehmungen zur tatrelevanten Zeit in diesem Bereich gemacht? Wer kann Angaben zur Identität des tatverdächtigen Mannes machen? Hinweise bitte an die Kripo Alsfeld unter 06631/974-0.

Brand eines Strohhaufens ANTRIFTTAL - Am Dienstagabend, gegen 17 Uhr brannte in der Nähe der L 3145 zwischen Abfahrt Vockenrod und Fischbacher Kreuz ein dort abgeladener Strohhaufen. Sachschaden entstand durch den Brand nicht. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Streitigkeiten - Der Geist der Weihnachten ALSFELD - Im Ortsteil Liederbach gerieten an Heilig Abend drei Männer in Streit die eigentlich vorhatten, das Weihnachtsfest gemeinsam zu verbringen. Was genau der Auslöser des Streites war, konnten die hinzugerufenen Beamten der Polizeistation Alsfeld nicht mehr genau in Erfahrung bringen. Jedenfalls waren zwei der Männer, jeweils 51 Jahre alt, widerrechtlich in die Nachbarwohnung des 59jährigen Geschädigten eingedrungen. Es flogen die Fäuste, wobei der 59jährige leicht verletzt und Wohnungsgegenstände zu Bruch geschlagen wurden. Sicher ist hingegen, dass erheblicher Alkoholkonsum zum Stimmungsumbruch der Beteiligten geführt haben dürfte. Die beiden Beschuldigten erreichten bei einem durchgeführten Alkoholtest nicht unerhebliche Werte. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch, Körperverletzung und Sachbeschädigung ein.

In Wohnung eingebrochen ALSFELD - Die Abwesenheit einer Hausbesitzerin in der Straße "Im Grund", die sich auf einer vorweihnachtlichen Reise befand, nutzten Unbekannte in der Zeit zwischen Freitag, dem 19. und Dienstag, den 23. Dezember, um Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro zu stehlen. Um in das Haus zu gelangen hatten die Täter die Balkontür aufgehebelt und anschließend die Räumlichkeiten durchsucht. Hinweise zu der Straftat erbittet die Kripo Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Wohnwagen ausgebrannt LAUTERBACH - In der Waldgemarkung "Wehrberg", zwischen Frischborn und Hopfmannsfeld wurde in der Nacht zum Heilig Abend ein dort abgestellter Wohnwagen durch Unbekannte in Brand gesetzt. Das Vehikel hatte dem Besitzer bis dahin als Unterstand bei Holzarbeiten gedient. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Hinweise zu der Straftat erbittet die Kripo Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

PKW beschädigt GREBENHAIN - Im Zeitraum von vergangenem Samstag bis zum Heilig Abend am Mittwoch versuchten Unbekannte, im Henkelhofweg, in Ilbeshausen, einen dort abgestellten Opel Corsa aufzubrechen. Da das Vorhaben misslang blieb das beschädigte Fahrzeug zurück. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer (0 66 41) 97 10 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Brand in Abstellhalle LAUTERBACH - Am 1. Weihnachtsfeiertag, kurz nach 16 Uhr geriet in der Gartenstraße in Lauterbach eine Halle in Brand. Es handelt sich dabei um eine ehemalige Lagerhalle der Telekom, die sich jetzt im Besitz der Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises befindet. In der Halle sind Sperrmöbel aufbewahrt, die aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten waren. Bei dem Brand waren durch Zeugen Explosionsgeräusche zu hören gewesen. Diese dürften von dort aufgefundenen Gaskartuschen ausgelöst worden sein. Die Polizei geht nach derzeitigem Sachstand von Brandstiftung aus. Die freiwillige Feuerwehr Lauterbach hatte den Brandherd innerhalb von Minuten unter Kontrolle gebrachte, so dass der Brandschaden mit etwa 1000 Euro relativ glimpflich ausfiel. Hinweise zu der Straftat erbittet die Kripo Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Gartenhütte in Brand LAUTERBACH - Am Samstagmorgen gegen 8 Uhr brannte im Felsenweg in Lauterbach eine Gartenhütte. Die Hausbesitzer selbst befanden sich in Urlaub. Ein Fremdverschulden wird nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen. Die Polizei geht von einem technischen Defekt eines in der Gartenhütte aufgestellten Gerätes aus. Der Schaden wird auf rund 3000 Euro beziffert.

Haustüre eingeworfen LAUTERBACH - Am vergangenen Samstag, dem 20. Dezember warf ein Unbekannter, kurz vor 21 Uhr, mit einem Stein den Glaseinsatz einer Haustüre in der Straße "Am Eichberg" ein. Es entstand Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer (0 66 41) 97 10 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Auto zerkratzt LAUTERBACH - In der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag wurde in Lauterbach, Im Neuen Steinweg der Kofferraum eines dort geparkter Audi S 5 mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt. Der Schaden beträgt 1500 Euro. Der Täter entkam unerkannt. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer (0 66 41) 97 10 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Aufmerksamer Nachbar verhinderte Brandausdehnung LAUTERTAL - An Heiligabend rückte die Feuerwehr gegen 16:45 Uhr nach Meiches in die Köddinger Straße aus. Einem Nachbar, der das Piepsen des Feuermelders hörte, ist es zu verdanken, dass dieser Brand für die Beteiligten glimpflich verlief. Er verständige sofort die Feuerwehr, die innerhalb weniger Minuten einsatzbereit vor Ort eintraf. Ursache des Feuers war ein defektes Fernsehgerät. Obwohl die Feuerwehr schnell ablöschen konnte, verrußte der gesamte Raum und machten diesen so unbewohnbar. Der Sachschaden beträgt ca. 15 000 Euro.

Weihnachtsbäume gestohlen SCHOTTEN - Zwei Nordmanntannen wurden von Unbekannten zwischen Sonntag und Mittwoch in der Feldgemarkung Eschenrod, in der dortigen Flur 7 von unbekannten entwendet. Die Bäume haben einen Wert von 100 Euro.

Kleintransporter aufgebrochen SCHOTTEN - Werkzeuge und Maschinen im Wert von etwa 1000 Euro erbeutete ein Unbekannter Dieb, der in der Nacht zum Dienstag, in Schotten, bei der Residenz am Stausee einen weißen Fiat Ducato aufbrach.

Historisches Fenster beschädigt SCHOTTEN - Am alten Rathaus in Schotten, in der Marktstraße drückte ein Unbekannter in der Nacht zum Samstag, den 13. Dezember zwei alte, bleiverglastes Fenster ein und beschädigte diese dadurch erheblich. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro

Schüsse auf Fahrzeuge SCHOTTEN - Am vergangenen Dienstag, gegen 23 Uhr vernahm ein 34jähriger Fahrzeugführer einen lauten Schlag an seinem Audi während der Fahrt. Dies geschah unmittelbar vor seiner Wohnadresse "Im Hohenwiesenweg" in Schotten. Zuhause angekommen stellte er fest, dass offensichtlich ein Projektil einer Luftdruckwaffe diesen Schlag verursacht hatte. Entsprechende Beschädigungen wurden von den hinzugerufenen Polizeibeamten festgestellt. Zeitgleich meldete sich ein 63jähriger Fahrzeuglenker aus Nidda bei der Polizei in Büdingen und berichtete über einen gleichen Vorfall im Bereich der B 276 in Schotten. Auch sein Auto war offensichtlich von einem Unbekannten mit einer Luftdruckwaffe beschossen worden. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und bittet um Hinweise zu den Vorfällen. Hinweise zu den Straftaten in Schotten erbittet der Polizeiposten Schotten unter der Rufnummer (0 60 44) 9890 90 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=51096 

Rückfragen an:
Hasso Hofmann, EPHK
Polizeipräsidium Osthessen
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
- Außenstelle-Polizeidirektion-Vogelsberg -
Lindenstraße 50
36341 Lauterbach
z.Zt. mobil: 0174/2024452
email: pressestelle-lauterbach.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Vogelsberg (Alsfeld, Lauterbach), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Vogelsberg (Alsfeld, Lauterbach)

Das könnte Sie auch interessieren: