Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Vermeintlich hilflose Person greift Polizeibeamte an

Gelsenkirchen (ots) - Am Freitagnachmittag, den 15.06.18, gegen 17:00 Uhr, kam es auf dem Friedhof an der Hilgenboomstraße in Rotthausen zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte. Passanten riefen die Polizei, weil sie sich Sorgen um einen 72- jährigen Gelsenkirchener machten, der dort auf einer Wiese lag. Da die Beamten den gesundheitlichen Zustand des Mannes nur schwer einschätzen konnten, forderten sie einen Rettungswagen an. Die Rettungskräfte stellten fest, dass der Gelsenkirchener lediglich stark alkoholisiert war. Als sich die Polizisten weiter um den 72- Jährigen kümmerten, beleidigte dieser die Beamten und versuchte, diese zu schlagen und zu treten. Die Beamten fixierten den Mann und brachten ihn zur Ausnüchterung ins Gewahrsam. Auf dem Weg dorthin und auch im Gewahrsam unternahm der Gelsenkirchener weitere Versuche die Beamten zu schlagen und sich zu befreien. Der zuständige Richter ordnete eine Blutprobe an. Der 72- jährige konnte das Gewahrsam nach seiner Ausnüchterung verlassen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Christian Zander
Telefon: 0209 / 365 2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: