Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

06.07.2017 – 13:27

Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Räuberischer Diebstahl in Buer

Gelsenkirchen (ots)

Auf der Hochstraße kam es am 05.07.17, gegen 15:45 Uhr, zu einem räuberischen Diebstahl. Eine 20- jährige Angestellte einer Bekleidungsfiliale beobachtete zwei Männer bei einem Ladendiebstahl. Die Beiden verließen das Geschäft ohne zu bezahlen und flüchteten über die Hochstraße. Kurze Zeit später sahen die Angestellte und ihr 18- jähriger Kollege einen der Diebe erneut vor der Eingangstür. Dieser flüchtete abermals. Der 18- Jährige Gelsenkirchener nahm die Verfolgung auf. Am Busbahnhof Buer stellte er den Unbekannten und forderte ihn auf die Ware herauszugeben. Dieser bedrohte den Gelsenkirchener mit einem spitzen Gegenstand. Der 18-Jährige ließ ihn daraufhin los, worauf er nun seine Flucht fortsetzte. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und leitete umgehend eine Fahndung ein. Der Gelsenkirchener kam mit einem Schrecken davon. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der Täter vom Busbahnhof war zwischen 180 - 190 cm groß, 25-30 Jahre alt, mit schlanker Figur und südländischem Aussehen. Er hatte kurze schwarze Haare, einen ungepflegten Dreitagebart. Er trug ein grau-weiß gestreiftes Hemd und eine beige Stoffhose. Sein Komplize war ca. 170 cm groß, mit schlanker Figur und südländischem Aussehen. Er trug ein weißes Shirt, eine dunkle lange Hose und eine Umhängetasche der Marke "Gucci". Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und/ oder den flüchtigen Tätern machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209/ 365-8112 (Kriminalkommissariat 21) oder -8240 (Kriminalwache).

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Christian Zander
Telefon: 0209 / 365 2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gelsenkirchen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen