Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

16.05.2017 – 13:55

Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Besonders beschleunigtes Verfahren nach Diebstahl in der Altstadt

Gelsenkirchen (ots)

Am Sonntag, den 14.05.2017, beobachtete ein 36-jähriger Ladendetektiv einen 21-jährigen Mann bei einem Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt auf dem Bahnhofsvorplatz. Der 21-Jährige steckte zwei Flaschen Parfüm ein und wollte den Laden verlassen ohne diese zu bezahlen. Der Detektiv sprach ihn an und verständigte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der in Marokko geborene Mann über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Sie nahmen ihn fest und brachten ihn ins Gewahrsam. Das Amtsgericht Gelsenkirchen verurteilte ihn am 15.05.2017 in einem besonders beschleunigten Verfahren zu drei Monaten Haft. Die Strafe ist zur Bewährung ausgesetzt. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Katrin Schute
Telefon: 0209/365-2012
E-Mail: katrin.schute@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gelsenkirchen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen