FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Mädchen warfen Steine auf Autos.

Gelsenkirchen (ots) - Am Donnerstagnachmittag erhielt die Polizei einen Einsatz zur Fußgängerbrücke an der Adenauerallee in Höhe der dortigen Gesamtschule. An dieser Stelle sollen Kinder Steine auf die Fahrbahn geworfen und bereits den Pkw einer 52-jährigen Gelsenkirchenerin getroffen haben. Die Beamten trafen zwei Mädchen (12 und 13J.) an der Stelle an. Sie saßen dort auf dem Boden und hielten ihre Beine durch das Brückengeländer. Als die Polizisten sie mit dem Vorwurf konfrontierten zuvor Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen zu haben, gab die 12-Jährige spontan an, dass sich möglicherweise etwas von ihrem Schuh gelöst habe und auf die Fahrbahn gefallen sei. Dummerweise wiesen ihre Schuhe aber keinerlei Profil auf. Die Ältere gab darauf kleinlaut zu, dass beide kleine Steine von der Brücke geworfen haben. Als die Mädchen ihre Jacken vom Boden aufhoben, um in den Streifenwagen zu steigen, fielen gleich mehrere Steine aus ihren Jackentaschen. Im Anschluss übergaben die Beamten die Kinder ihren Erziehungsberechtigten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Stefanie Dahremöller
Telefon: 0209/365 2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: