Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gelsenkirchen

05.02.2015 – 12:37

Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Gemeinsame Presseerklärung der Polizei Gelsenkirchen und der Staatsanwaltschaft Essen 37-jährige Frau aus Lünen nach schwerem Raub in U-Haft - Fortschreibung der Pressemeldung vom 03.02.2015

Gelsenkirchen (ots)

Am vergangenen Dienstag, um kurz nach Mitternacht, kam es auf der Mechtenbergstraße in Rotthausen zu einem schweren Raub zum Nachteil eines 40-jährigen Mannes aus Essen. Siehe auch ots-Bericht vom 03.02.2015; 14:39 Uhr "Polizei sucht nach schwerem Raub wichtigen Zeugen - Opfer erlitt schwere Kopfverletzungen." Ermittlungen der zuständigen Kriminalpolizei ergaben, dass Hintergrund der Tat möglicherweise ein jahrelanger "Stalking"- Sachverhalt ist. Im Verlauf der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht einer Tatbeteiligung der Frau, mit der das Opfer zur Tatzeit unterwegs war. Polizeibeamte nahmen die 37-Jährige daraufhin auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in ihrer Wohnung fest. Die StA Essen beantragte den Erlass eines U-Haftbefehls. Die zuständige Haftrichterin am AG Gelsenkirchen entsprach diesem und ließ die Frau der JVA Dinslaken zuführen. Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei weiterhin dringend den Pkw-Fahrer, der zufällig an dem Tatort vorbeifuhr. Er ist möglicherweise auch weiterhin ein wichtiger Zeuge und kann Angaben zu dem Tatgeschehen machen. Rufnummer: 0209/ 365-8112 (KK21) oder - 8240 (Kriminalwache).

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Stefanie Dahremöller
Telefon: 0209/365 2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen
Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen