Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Brände in Resse - Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Montagmorgen rückten Feuerwehr und Polizei im Ortsteil Resse zu zwei Bränden aus. Gegen 03:00 Uhr brannten ein zurzeit unbewohntes Fachwerkhaus und eine angrenzende Scheune an der Böningstraße. Aufgrund der erheblichen Ausdehnung des Feuers und der im Wohnhaus befindlichen Glut-und Feuernester zogen sich die Löscharbeiten bis in den späten Vormittag hin. Die Böningstraße musste für die Dauer der Maßnahmen großräumig gesperrt werden. Kurze Zeit später geriet das Lagerhaus einer Gärtnerei an der Brauckstraße in Brand. Um 03:30 Uhr bemerkte der Eigentümer den eingeschalteten Bewegungsmelder in dem Bunker. Als er nachschaute, bemerkte er die brennenden Holzhackschnitzel und alarmierte daraufhin die Feuerwehr und Familienangehörige. Mit einem Radlader gelang es ihnen gemeinsam einen Großteil des Brandherdes selbst zu löschen. Menschenleben waren in beiden Fällen glücklicherweise zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Zur Ermittlung der genauen Brandursache wird ein Brandsachverständiger hinzugezogen. Die Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariates dauern an. Es wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Stefanie Dahremöller
Telefon: 0209/365 2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: