Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Bei Verkehrsunfällen im Stadtgebiet wurden junge Verkehrsteilnehmer zum Teil schwer verletzt.

Gelsenkirchen (ots) - Am Montagabend ereignete sich gegen 20:45 Uhr in Bismarck ein Zusammenstoß zwischen dem Pkw eines 19-jährigen Gelsenkircheners und einer 16-jährigen Fahrerin eines Kleinkraftrades. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei und den Angaben von Zeugen und Beteiligten befuhr der 19-Jährige die Bismarckstraße in nördlicher Richtung. In Höhe der Einmündung zur Thomasstraße beabsichtigte er nach links abzubiegen. Dabei übersah er die entgegenkommende 16-Jährige und ihren gleichaltrigen Sozius. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die 16-Jährige durch die Luft geschleudert. Dabei zog sie sich so schwere Verletzungen (mehrere Frakturen) zu, die einen stationären Krankenhausaufenthalt erforderlich machten. Lebensgefahr besteht derzeit nicht. Ihr Sozius konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Am heutigen Morgen erfasste eine 32-jährige Pkw-Fahrerin aus Gelsenkirchen auf der Uechtingstraße in Schalke-Nord einen 4-jährigen Jungen. Nach Aussage aller Beteiligten fuhr die Frau mit ihrem Fahrzeug die Uechtingstraße in nördlicher Richtung. Vor der Hausnummer 11 stand eine 31-jährige Gelsenkirchenerin mit ihren drei Kindern. Plötzlich riss sich der kleine Junge los, lief auf die Fahrbahn und wurde von dem Pkw erfasst. Ein Rettungswagen brachte den 4-Jährigen zur stationären Behandlung und zur weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Stefanie Dahremöller
Telefon: 0209/365 2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: