Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: 30-Jähriger bricht in Glühweinstand ein.

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Freitagmorgen brach ein 30-jähriger Gelsenkirchener auf dem Weihnachtsmarkt in der Altstadt einen Glühweinstand auf. Gegen 01:45 Uhr nahm ein 62-jährige Mitarbeiter eines Wachdienstes zunächst einen lauten Knall wahr. Anschließend erkannte er eine männliche Person, die die Rolladen der Hütte aus der Verankerung riss und sich so Zugang in den Innenraum verschaffte. Er informierte daraufhin über den Notruf die Einsatzleitstelle der Polizei. Als die Beamten eintrafen, nahmen sie noch lautes Scheppern aus der Holzhütte wahr. Kurz darauf versuchte der 30-Jährige durch den entstandenen Schlitz zu flüchten. Sie nahmen ihn vorläufig fest, legten ihm Handfesseln an und brachten ihn ins Polizeigewahrsam. Er gab in seiner Vernehmung gegenüber dem ermittelnden Beamten an, dass er unterwegs gewesen sei und lediglich Durst gehabt habe. Den Vorwurf, dass er die Kasse auf dem Tresen gewaltsam geöffnet und das darin befindliche Kleingeld entnommen habe, stritt er vehement ab. Der einschlägig vorbestrafte 30-Jährige wird im Laufe des Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Stefanie Dahremöller
Telefon: 0209/365 2013
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: