Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

18.07.2014 – 11:35

Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Trickdiebe erfolgreich abgewehrt

Gelsenkirchen (ots)

Ein 86-jähriger Gelsenkirchener war am Donnerstagmittag, gegen 12:10 Uhr mit Gartenarbeiten vor seinem Haus, in der Straße Zum Bauverein, im Ortsteil Horst beschäftigt. Ein Pkw hielt neben ihm und der Fahrzeugführer erkundigte sich nach einem Krankenhaus. Eine ebenfalls im Fahrzeug sitzende Frau benötige laut seinen Angaben, aufgrund ihrer Schwangerschaft, dringend ärztliche Hilfe. Der Senior erklärte den Weg und erhielt vom Fahrer des Pkw, als Dank dafür einen goldenen Herrenring. Damit aber nicht genug der "Dankbarkeit". Die Schwangere stieg nun aus dem Wagen und übergab dem 86-Jährigen eine dicke Goldkette. Gleichzeitig bemerkte er, wie der goldene Anhänger, den er an seiner eigenen Kette um den Hals trug, zu Boden fiel. Die Unbekannte hatte unbemerkt den Verschluss der Halskette des Gelsenkircheners geöffnet und versuchte diese und den Anhänger zu stehlen. Er hielt nun beide Ketten fest und machte lautstark auf sich aufmerksam. Der Fahrer verlangte daraufhin die zuvor ausgehändigte Kette zurück. Den Ring überließ er ihm großzügig. Der 86-Jährige kam dieser Aufforderung nach. Im Anschluss daran entfernte sich das Fahrzeug mit seinen Insassen fluchtartig in Richtung Essen - Karternberg. Der aufmerksame Senior kann zwar die Frau (ca. 25 Jahre alt, 160 cm groß, schlanke Statur mit dickem Bauch, schwarze schulterlange Haare, bekleidet mit einem hellblauem Kleid), aber nicht den Fahrzeugführer beschreiben. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen silbergrauen Kombi, an dem laut Angaben des 86-Jährigen, ein amtliches Kennzeichen aus Duisburg angebracht gewesen sei. Die Polizei fragt nun: Wer kann Angaben zu der oben geschilderten Tat, den Tätern oder dem bei der Tat verwendeten Fahrzeug machen. Sachdienliche Hinweise an die Polizei bitte unter 0209/365-8112 (KK 21) oder - 8240 (Kriminalwache).

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Torsten Sziesze
Telefon: 0209 / 365 2011
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gelsenkirchen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen