Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: 52-Jähriger Opfer eines Raubes, Täter führten Hund mit!

Gelsenkirchen (ots) - Am gestrigen Tag gegen 15:30 Uhr wurde ein 52-jähriger Gelsenkirchener Opfer eines Raubes. Die Tat ereignete sich auf der Hippolytusstraße in Horst. Der Gelsenkirchener befand sich auf dem Rückweg von einem Bankbesuch, wo er sich zuvor Bargeld auszahlen ließ. Offensichtlich hatten ihn die beiden Täter dabei beobachtet und waren ihm gefolgt. Sie stießen den 52-Jährigen an oben genannter Örtlichkeit zur Seite und einer von ihnen entriss ihm dann gewaltsam die Umhängetasche. Mit der Beute flüchteten die Täter in Richtung des dortigen Kirchplatzes. Der Geschädigte nahm noch kurz die Verfolgung auf, verlor die Täter jedoch dann im Bereich der Industriestraße aus den Augen. Neben dem Bargeld befanden sich noch Personalpapiere in der Umhängetasche. Auffällig war, dass die Täter einen kniehohen schwarzen Hund mit spitzer Schnauze mit sich führten. Beschreibung der Täter: beide ca. 30 J., ca. 180 cm groß, schlanke Statur, schwarze/kurze Haare. Ein Täter bekleidet mit blauer Jeanshose im hinteren Bereich mit hellen Stellen; der andere Täter trug eine ähnliche Hose und ein dunkles T-Shirt. Die Polizei sucht Zeugen/Anwohner, die Hinweise auf die Tat/ Täter geben können. Telefon: 0209/365-8112 oder -8240/Kriminalwache. (G. Hesse)

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Guido Hesse
Telefon: 0209/365-2012
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: