Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Ehemann nach häuslicher Gewalt und Widerstand gleich zweimal in Gewahrsam genommen!

Gelsenkirchen (ots) - Heute kurz nach Mitternacht fuhr eine Polizeistreife zur Straße Wiehagen in der Gelsenkirchener Innenstadt. Einsatzgrund war ein Fall von häuslicher Gewalt in einer Wohnung. Ein 32-jähriger Ehemann hatte im Beisein der drei Kinder seine 31-jährige Frau geschlagen und getreten. Diese erlitt dabei eine Vielzahl von Hämatomen. Der stark alkoholisierte Mann (Test hatte über 2 Promille als Ergebnis) verhielt sich auch gegenüber den Beamten sehr aggressiv und leistete Widerstand. Sie legten ihm Handfesseln an und brachten ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung ins Gewahrsam. Seine Wohnungsschlüssel übergaben sie an die Ehefrau und sprachen gegen den Mann eine Wohnungsverweisung sowie ein 10-tägiges Rückkehrverbot aus. Außerdem legten sie wegen der begangenen Tat ein Zwangsgeld fest. Am heutigen Morgen kehrte der 32-Jährige trotz des ausgesprochenen Rückkehrverbotes nach Entlassung aus dem Gewahrsam wieder zur Wohnung zurück. Er hatte die Tür aufgebrochen und persönliche Gegenstände herausgeholt. Die alarmierten Polizisten brachten den weiterhin alkoholisierten Mann (1 Promille) erneut ins Gewahrsam. (G. Hesse)

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Telefon: 0209/365-2012
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: