Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Tankbetrüger nach Flucht in Gelsenkirchen-Feldmark festgenommen. Er stand unter Einwirkung von Betäubungsmitteln

Gelsenkirchen (ots) - Am gestrigen späten Abend, kurz nach 23.00 Uhr, fuhr ein 29-Jähriger mit dem PKW seiner Schwester auf ein Tankstellengelände an der Overwegstraße in Schalke. Nachdem er für mehr als 76EUR getankt hatte, verließ er die Tankstelle, ohne den Betrag zu bezahlen. Die Kennzeichen des Opel Vectra waren nach Auskunft einer 36-jährigen Tankstellenangestellten abgedeckt. Die alarmierte Polizei konnte allerdings mit Hilfe von Zeugen das flüchtige Fahrzeug auf den Robert-Geritzmann-Höfen in der Feldmark feststellen. Die beiden Insassen versuchten noch vor den Beamten zu fliehen, konnten aber schnell gefasst werden. Der 29-jährige Fahrer gab gegenüber der Polizei den Tankbetrug unumwunden zu und begründete diesen mit Finanzproblemen. Die Polizisten stellten bei dem Täter auch noch Anzeichen für die Einnahme von Betäubungsmitteln fest. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf THC. Deshalb entnahm ein Arzt dem 29-Jährigen auf der Polizeiwache noch eine Blutprobe. Der benutzte Vectra war nicht mehr fahrbereit, da alle vier Reifen einen Plattfuß hatten.

   J. Schäfers 

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Telefon: 0209/365-2010
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: