Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Brutaler Angriff auf Polizisten nach dem Spiel gegen Mainz 05 39-jähriger Beamter der Bereitschaftspolizei Münster durch Schlag mit Bierflasche im Gesicht erheblich verletzt

Gelsenkirchen (ots) - Bei der Abfahrt der wenige Gästebusse von der Arena zum Verteilerkreis der BAB A2 kam es am letzten Freitag nach dem Spiel um 23.10 Uhr zu einem brutalen Angriff auf einen Münsteraner Bereitschaftspolizisten. Kurz vor der Attacke auf den Polizisten war festgestellt worden, dass einer der Busse der Mainzer Anhängerschaft augenscheinlich komplett überfüllt und somit verkehrsunsicher war. Im Rahmen der Buskontrolle wurde dem 39-jährigen Polizeibeamten beim Einstig in den hinteren Bereich des Busses plötzlich und vollkommen unerwartet eine Bierflasche ins Gesicht geschlagen. Dadurch erlitt der Beamte mehrere Schnittwunden im Gesicht, die noch vor Ort durch Rettungssanitäter versorgt werden mussten. Anschließend wurde der Polizist zu einem Krankenhaus gebracht, aus dem er nach ambulanter Behandlung mittlerweile wieder entlassen werden konnte. Der Tatverdächtige gab sich nicht zu erkennen, so dass die Personalien aller 64 Businsassen, die eindeutig der Mainzer Ultra-Szene zuzuordnen sind, kurzfristig festgehalten und überprüft wurden. Bei einem der Insassen wurden dabei Schnittverletzungen an der Hand festgestellt. Eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes wurde gefertigt. Weiterhin wurde Beweismaterial zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Der Beamte ist aufgrund seiner erheblichen Gesichtsverletzungen zur Zeit nicht dienstfähig. Das Fußballspiel Schalke 04 - Mainz 05 verlief aus polizeilicher Sicht bis zu diesem Zeitpunkt sehr ruhig, so dass sich der brutale Angriff auf den Polizeibeamten als völlig überraschend und unvorhersehbar darstellte.

   J. Schäfers 

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Pressestelle
Telefon: 0209/365-2010
Fax: 0209/365-2019
E-Mail: Pressestelle.Gelsenkirchen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: