Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Nachtrag zur Pressemitteilung vom 5. November 2017: Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf eine Seniorin - Polizei sucht Zeugen

Bild

Krefeld (ots) - Auf Beschluss des Amtsgerichts Krefeld fahndet die Polizei Krefeld öffentlich mit einem Phantombild nach einem Tatverdächtigen, der am Samstagvormittag (4. November 2017) auf der Straße Am Riddershof eine 83-jährige Frau überfallen und ihre Handtasche entrissen hatte. Aufgrund der starken Gegenwehr war die Seniorin über ihren Rollator gestürzt und hatte dabei leichte Verletzungen erlitten.

Der etwa 20-jährige Tatverdächtige ist circa 1,80 Meter groß und hat dunkle, kurze Haare. Er wird mit einem gepflegten Erscheinungsbild und vermutlich deutscher Herkunft beschrieben. Der Räuber war mit einer gelb-schwarzen Jacke bekleidet und hatte möglicherweise ein dunkles Fahrrad dabei.

Die Polizei Krefeld berichtete bereits in der folgenden Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/3778754

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de (764)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: