Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HRO: Polizei fahndet mit Video nach brutalem Schläger

Rostock (ots) - LINK zum Video https://tinyurl.com/yc83yvnj Auch wenn die Tat bereits zwei Jahre ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

30.08.2017 – 14:38

Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Pressemeldung der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss: Polizei fahndet mit Fotos nach Tankbetrüger im schwarzen Audi TT (zwei Aufnahmen in der Anlage)

  • Bild-Infos
  • Download

Krefeld (ots)

Die Polizei sucht den Fahrer eines schwarzen Audi TT mit silbernem Tankdeckel, der seit August 2016 in zahlreichen Fällen seinen Wagen betankte und jeweils flüchtete, ohne die fällige Rechnung zu bezahlen. Bislang kommt der Unbekannte für mindestens elf Fälle in Betracht. Der Kriminalpolizei liegt inzwischen ein richterlicher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung vor.

Ende August 2016 wurde das amtliche Kennzeichen AC-C 260 in Aachen gestohlen und anschließend an einem schwarzen Pkw Audi TT verwendet. Bis Mai 2017 wurde das Fahrzeug an Tankstellen in Essen, Köln, Krefeld, Duisburg, Meerbusch und Düsseldorf betankt. Im Mai 2017 stahlen Unbekannte in einem Parkhaus in Düsseldorf die amtlichen Kennzeichen D-HP 1945. Seit dieser Zeit wurden diese Kennzeichen im Zusammenhang mit dem schwarzen Audi TT verwendet. Das Auto wurde sodann in betrügerischer Absicht an Tankstellen in Dormagen, Willich, Moers und Rheinbach betankt.

Es ist möglich, dass sich an dem schwarzen Audi TT inzwischen andere Kennzeichen befinden und das Fahrzeug für weitere Straftaten verwendet wurde. Es ist nicht auszuschließen, dass der Verdächtige bundesweit aktiv ist.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt den auf den Fotos abgebildeten Mann oder kann weitere, sachdienliche Hinweise geben? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 23 in Meerbusch (Rhein-Kreis Neuss), Telefon 02131 3000, entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss

Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014

Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Krefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld