Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Präsenzkonzept: Zivilstreifen zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs zeigen Wirkung

Krefeld (ots) - Auch in dieser Woche waren zivile Beamte der Polizei Krefeld wiederholt im gesamten Stadtgebiet zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs im Einsatz.

Am gestrigen Dienstag (1. August 2017) haben die Kräfte von 13 bis 21 Uhr die Innenstadt sowie die Stadtteile Fischeln, Oppum, Cracau, Uerdingen, Inrath / Kliedbruch, Dießem / Lehmheide und den Bereich Kempener Feld bestreift. Hierbei hielten sie insbesondere nach verdächtigen Personen und Fahrzeugen Ausschau.

Die zivilen Polizeibeamten kontrollierten während des Einsatzes unter anderem einen Mann (26 Jahre) auf dem Platz der Wiedervereinigung und fanden bei ihm zum Verkauf abgepackte Tütchen mit Cannabis. Die Beamten schrieben eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die bei den Kontrollen gewonnenen Erkenntnisse werden nun ausgewertet und fließen in die weitere Einsatzkonzeption gegen Wohnungseinbrüche ein. Die Polizei Krefeld wird diese Form der Zivil-und Präsenzstreifen regelmäßig wiederholen.

Grundsätzlich rät die Polizei Krefeld: Sichern Sie Ihre Wohnung, seien sie aufmerksam und verständigen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei über den Notruf 110. (442)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: