Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kleve und der Polizei Krefeld - Emmerich: Angriff mit zerbrochener Flasche - Mann schwer verletzt

Krefeld (ots) - In der Nacht zum heutigen Freitag (14. Juli 2017) hat eine Frau einen Mann in Emmerich mit einer zerbrochenen Glasflasche angegriffen und dabei schwer verletzt.

Gegen 1:45 Uhr geriet an einem Schiffsanleger unterhalb der Rheinbrücke in Emmerich ein 49-jähriger Mann mit einer 45-jährigen Frau in Streit. Als der Mann daraufhin die Örtlichkeit verlassen wollte, griff die erheblich alkoholisierte Frau ihn mit einer zerbrochenen Weinflasche an und stach mehrfach auf ihn ein.

Dabei verletzte sie den 49-Jährigen schwer am Arm. Ein 56-jähriger Angler konnte die Frau von dem Mann trennen, erste Hilfe leisten und den Rettungsdienst alarmieren. Da eine Lebensgefahr für das Opfer nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde dieses notoperiert. Inzwischen befindet sich der Mann außer Lebensgefahr.

Die Frau wurde festgenommen und zur Polizeiwache Emmerich gebracht. Gegen sie wird nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts und wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Sie wurde heute Mittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat hat die Kriminalpolizei Krefeld übernommen, diese dauern derzeit noch an. (391)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: