Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Krefeld

23.08.2016 – 10:13

Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Achtung Schulanfänger!

Krefeld (ots)

Am 25. August 2016 werden sich an den Krefelder Grundschulen wieder viele Erstklässler mit ihren Eltern und Angehörigen auf den Weg machen, um gemeinsam den ersten Schultag zu erleben. Der Weg zur Schule stellt für die Kinder eine Herausforderung dar.

Deshalb rät die Polizei Krefeld, den Schulweg in den ersten Wochen gemeinsam mit dem Kind zu üben. Sie sollten gemeinsam mit ihren Kindern eine sichere Strecke erarbeiten, die Gefahrenpunkte wie Straßenkreuzungen oder Ein- und Ausfahrten erläutern und sich schließlich gemeinsam auf den Weg machen. Kinder lernen richtiges Verhalten im Straßenverkehr nur, wenn sie selbstständig daran teilnehmen.

Aus diesem Grund sollten Eltern ihre Kinder nicht mit dem Auto zur Schule bringen. Außerdem führt dies zu unübersichtlichen und gefährlichen Verkehrssituationen durch viele Fahrzeuge in begrenzten Verkehrsräumen.

Ganz besonders zum Schulbeginn überwacht die Polizei Krefeld die Wege von und zur Schule. Neben dem Streifendienst nehmen daran auch die Bezirksbeamten, die Beamten der Verkehrsdirektion, sowie die Verkehrshelfer (Elternlotsen) teil.

Insbesondere bei verkehrswidrigem Halten und Parken sowie Geschwindigkeitsverstößen in Schulnähe geht die Polizei konsequent vor.

Damit sich die "i-Dötzchen" ab Donnerstag sicher auf den Krefelder Straßen fühlen können, bittet die Polizei Krefeld: Nehmen Sie Rücksicht und fahren Sie angepasst! Fahren Sie besonnen und vorausschauend! Reduzieren Sie Ihre Geschwindigkeit, wenn Sie Kinder sehen! (668)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Krefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung