Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Einbruch führte zum versuchten Raub - Täter flüchtet ohne Beute!

Krefeld (ots) - Gegen Mittag des 24.09.2015 wurde eine 80 Jahre alte Hausbewohnerin am Konnertzfeld Opfer eines versuchten Raubes, als sie gegen 12.15 Uhr die Terrassentür ihres Hauses öffnete, nachdem sie Klopfgeräusche gehört hatte. Sie wurde unvermittelt von dem Mann geschubst, wodurch sie zu Boden fiel und sich leicht verletzte. Der unbekannte Tatverdächtige nutzte dies, um ihr Haus zu betreten und die Räume im Obergeschoß zu durchsuchen. Geistesgegenwärtig löste die Geschädigte den Notruf ihres Pflegedienstes aus, der nach kurzer Zeit an der Haustür klingelte und dadurch den Täter veranlasste, ohne Beute durch den Garten zu flüchten. Der Täter war ca. 178 cm groß und sehr schlank. Er hatte blonde Haare und trug eine Kopfbedeckung, möglicherweise eine Kappe. Die Strafverfolgungsbehörden haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden erbeten unter Tel.: 02151/634-0. (954/Kre)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: